Afrika

Menschen, Farben, Licht!

22. Mai – 20. Juni

Die Künstler

Michelle Nze

Die Künstlerin aus Gabun lebt und arbeitet in Berlin. Ihre Arbeit beschäftigt sich mit dem Spannungsbogen zwischen unserer modernen Welt und der meta- physischen Welt unserer Ahnen, welche Kraft verleihen, Rat erteilen und Trost spenden. Unter ihren vielen Aus- zeichnungen gehört der Nelson-Mandela-Children-Fund- Preis anlässlich der EXPO 2000 in Hannover.

Öl auf Leinwand, Das Treffen der Geheimnisse, 80x80cm
Öl auf Leindwand, die Kreuzung der Seelen, 80x80cm
Mischtechnik, Zeremonienmeister, 220x60x40cm

Christan Haape

Der Fotograph lebt und arbeitet an der Havel. Er studierte Biodiversität und Ökologie an der Universität Göttingen. Bereits als Jugendlicher setzte er sich intensiv mit der Fotografie auseinander, eine Leidenschaft, die er während seiner Ausbildung zum Ranger in Süd- afrika weiterentwickelte.

Print auf Hahnemühlepapier, Silhouetten im Abendlicht, 60x40cm
Print auf Hahnemühle Papier, Löffelhund nach dem Regen, 40x40cm
Print auf Hahnemühle Papier, Im Blick, 60x40cm
Print auf Hahnemühle Papier, Auge in Auge, 60x40cm
Print auf Hahnemühlepapier, Gepard in der Abendsonne, 60x40cm

Manuela Sambo

Die Künstlerin wurde in Angola geboren und lebt und arbeitet in Berlin. Ihre Arbeit bewegt sich im Spannungs- feld zwischen der Ikonografie und Formsprache angola- nischer, traditioneller Kunst und der abendländischen Malerei, insbesondere der Renaissance – Kunstformen, die auf den ersten Blick gegensätzlich sind.

Öl auf Leinwand, Colinia nach Tizian, 80x140cm
Graphit und Öl auf Papier, Profil, 297x21cm

Michael Drechsler

Tausendjährige Wandmalereien zogen den in Berlin lebenden Künstler und Museumspädagogen nach Afrika. Hier studierte er unterschiedlicher Kulturen und die Bedeutung derer Skulpturen als Kunstform. Sein Ziel ist es, mit seiner Sammlung die zeit- genössische Kunst aus Afrika stärker in den Focus westlicher Betrachtung zu rücken.

Serpentinstein, Einsen & Holz, Richard Jack Silhouetted Figure, 96x15x11cm
Sepentinit, Gift Chengu Mixed Mother Animal, 13x42x28cm
Serpentinstein, Arthur Fata Fossil, 118c41x47cm
Speckstein, Jong Dianga Obaso What, 31x25x40cm

Melanie Haape

Mit meiner Malerei habe ich den für mich schönsten Weg gefunden, meine Liebe zu meiner Heimat Afrika auszudrücken, welche nach wie vor tief in meinem Herzen eingebrannt ist.“

Die Galeristin und Künstlerin wurde in Lusaka, Sambia, geboren und lebt seit 1999 in Caputh. Sie begann mit der Male- rei an einer Staffelei in der Kalahariwüste. Ihre erste Auszeichnung erhielt sie beim nationalen Kunstwett- bewerb Botswanas: ihre Gemälde in Öl wurden mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Bis heute sind ihre Werke geprägt von ihrer afrikanischen Heimat.

Mischtechnik auf Leinwand, Oryx, 40x40cm
Mischtechnik auf Leinwand, afrikanischer Sonnenuntergang

Weitere Veranstaltungen